Das Fingernagelproblem Wächst Im Inneren

Das Fingernagelproblem wächst im Inneren

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Das Fingernagelproblem wächst im Inneren – Eingewachsene Zehennägel. Sie haben von ihnen gehört und kennen ein paar Freunde und Familienmitglieder, die einen hatten. Sie sind ein ziemlich häufiges Fußproblem, das in den meisten Fällen leicht zu behandeln ist.

So harmlos sie auch erscheinen mögen, sie können für bestimmte Menschen mit anderen Gesundheitsproblemen wie Diabetes zu ernsthaften Gesundheitsproblemen werden. Sie können sich auch infizieren, wenn sie nicht behandelt werden, was möglicherweise qualvolle Schmerzen und möglicherweise irreparable Schäden am Zeh verursacht. In einigen Fällen muss der Nagel selbst entfernt werden.

Was ist ein eingewachsener Nagel?

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Normalerweise wächst der Zehennagel über dem Fleisch des Zehs. Dies liegt daran, dass die Nägel als Schutzquelle für die Zehenspitze sowie für die alte Verwendung des Barfußgreifens dienen. Ein eingewachsener Nagel tritt jedoch auf, wenn ein Nagel in das Fleisch hineinwächst und nicht auf dem Fleisch. Diese Nagelanomalien treten typischerweise an den großen Zehen auf.

Was verursacht eingewachsene Zehennägel?

Es gibt mehrere Ursachen für eingewachsene Zehennägel, von denen die meisten leicht vermieden werden können. Nachfolgend sind ihre häufigsten Ursachen aufgeführt:

Schlechte Fußpflege. Wenn Sie den Nagel zu kurz schneiden und abgerundete Kanten schneiden, können die Nägel in die Seite des Zehs hineinwachsen. Um ein eingewachsenes Nagel zu vermeiden, schneiden Sie den Nagel nicht zu kurz und schneiden Sie die Nägel quer durch.

Tragen Sie schlecht sitzende Schuhe oder enge Strümpfe. Das Tragen von Schuhen, die zu klein sind, knirscht nicht nur die Zehen, sondern kann auch dazu führen, dass sich der Zehennagel biegt und um den Nagel wächst, einschließlich in die Seite der Zehen hineinwächst, was zu eingewachsenen Zehennägeln führt. Das Tragen enger Strümpfe kann die gleichen Auswirkungen haben wie enge Schuhe, und das regelmäßige Tragen kann die richtige Wachstumsrichtung des Zehennagels verändern.

Verletzung oder Trauma des Zehs. Ein Zeh, der gequetscht, eingeklemmt, gestoßen, getreten oder versehentlich geschnitten wird, kann dazu führen, dass der Nagel splittert, reißt oder bricht. Wenn sie nicht zugeschnitten werden, können sich die gezackten, gebrochenen Kanten des Nagels kräuseln und in das Fleisch des Zehs hineinwachsen.

Eingewachsene Zehennagel-Risikofaktoren

Während jeder einen eingewachsenen Nagel bekommen kann, sind einige einem höheren Risiko ausgesetzt als andere. Im Folgenden sind einige der Risikofaktoren aufgeführt, die das Auftreten von Risikofaktoren erhöhen können:

  • Die mit Diabetes
  • Die mit Taubheitsgefühl in den Zehen
  • Diejenigen mit ungewöhnlich dicken oder gebogenen Zehennägeln
  • Diejenigen mit Gefäßproblemen in den Zehen
In Verbindung stehender Artikel >>  Diabetes - Denken Sie daran, "salzfrei" oder "zuckerfrei" zu sein?

Jeder kann einen eingewachsenen Zehennagel bekommen, und oft ist die Behandlung so einfach wie das Tragen eines anderen Paares Schuhe und das richtige Trimmen seiner Zehennägel. Unbehandelt können schmerzhafte Infektionen auftreten. In schlimmen Fällen muss der Zehennagel entfernt werden, um die Schmerzen und die Ausbreitung der Infektion zu stoppen. In Fällen mit Personen mit anderen schwerwiegenden Grunderkrankungen kann ein infizierter Zeh amputiert werden.

Wenn Sie vermuten, dass Sie einen eingewachsenen Zehennagel haben , schneiden Sie ihn ab und tragen Sie locker sitzende Schuhe wie Sandalen. Wenn die Schmerzen schlimmer werden und es schmerzhaft wird, alltägliche Aufgaben zu erledigen, wenden Sie sich an Ihren Podologen, um einen Termin zu vereinbaren.

Warum einen eingewachsenen Zehennagel behandeln?

Das Fingernagelproblem Wächst Im Inneren

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel-2.jpg

Wenn Sie einen eingewachsenen Zehennagel haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie ihn nur richtig schneiden können, um ihn zu behandeln. Diese Art von Fußerkrankung ist sehr häufig und kann oft leicht zu Hause behandelt werden. In einigen Fällen kann es jedoch zu einer Infektion kommen, wenn der Zehennagel nicht sofort behandelt wird, und es kann schmerzhaft oder unangenehm sein, auf dem Fuß zu gehen oder zu stehen.

Eingewachsene Zehennägel sind sehr selten ein ernstes oder tödliches Gesundheitsproblem. In Fällen, in denen Infektionen auftreten, kann der Podologe Antibiotika verschreiben, um die Keime abzutöten, die Schmerzen gering zu halten und die Infektion zu verringern. Normalerweise wird in den schwersten Fällen der infizierte Nagel oder das Nagelstück chirurgisch entfernt, um eine weitere Infektion zu verhindern.

Wenn die Schwellung, Entzündung und Schmerzen eines infizierten Zehennagels innerhalb weniger Tage nicht besser werden, wird empfohlen, dass Patienten sofort ihren Podologen aufsuchen.

Das Fingernagelproblem wächst im Inneren

Bei gesunden Erwachsenen kann ein infizierter eingewachsener Zehennagel mit etwas DC vom Körper schnell geheilt werden. Bei einigen Patienten, z. B. bei Patienten mit Diabetes oder mit geschwächtem Immunsystem, kann eine einfache Infektion aufgrund einer solchen häufigen Fußerkrankung zu lebensbedrohlichen Infektionen und Komplikationen führen.

Unabhängig davon, ob Sie glauben, dass Sie nur den Schmerz eines unbehandelten eingewachsenen Zehennagels ertragen können oder Ihre erste Nagelinfektion haben, sind nachfolgend einige Gründe aufgeführt, warum Sie die Behandlung möglicherweise nicht mehr lange aufschieben möchten:

Zehennagelinfektionen können sich negativ auf Ihre Lebensqualität auswirken. Oft nehmen wir unsere Füße und die Mobilität als selbstverständlich hin, bis etwas passiert, wenn wir sie nicht richtig benutzen können. Die Fähigkeit zu stehen, zu gehen, zu laufen, zu springen und zu springen ist erstaunlich und wesentlich für unseren Alltag.

Menschen mit schmerzhaft infizierten, eingewachsenen Zehennägeln empfinden es oft nicht nur als unbequem, sondern auch als unangenehm, mobil zu sein. Wenn man nicht bequem stehen oder gehen kann, hält es die Menschen davon ab, aktiv und sozial zu sein, ganz zu schweigen davon, dass sie weniger geneigt sind, wichtige Aufgaben zu erledigen oder bestimmte Hobbys zu verfolgen. Ein sitzenderer Lebensstil kann sich negativ auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken, indem er die Fitness beeinträchtigt und die Häufigkeit negativer Einstellungen wie Wut, Frustration und Depression erhöht.

In Verbindung stehender Artikel >>  Erfolgreiche 70% kohlenhydratarme Diät

>> Das Fingernagelproblem Wächst Im Inneren

Infizierte Zehennägel können zu einer möglicherweise schmerzhafteren und teureren Behandlung führen. Es gibt mehrere Behandlungsmethoden, die vom Podologen verwendet werden, um eine Zehennagelinfektion zu stoppen. Fußprofis empfehlen häufig zuerst die am wenigsten invasive Option, zuerst niedrig dosierte Antibiotika zu verschreiben.

Wenn die Infektion schwerwiegender und weit verbreitet ist, kann der Nagel chirurgisch entfernt werden. Je mehr ein Patient seinen infizierten Zehennagel außer Kontrolle geraten lässt, desto invasiver und kostspieliger wird die erforderliche Behandlung. Darüber hinaus führt die Operation zu Beschwerden und Erholungszeiten, die möglicherweise nur schwer in Ihren Terminkalender passen.

Eingewachsene Zehennägel können zu schweren Infektionen führen. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem und Menschen mit Diabetes können sich mit einem unbehandelten eingewachsenen Zehennagel schwere Komplikationen und zusätzliche Infektionen zuziehen.

Das häufigste Gesundheitsrisiko für diese Patienten ist die Cellulitis, bei der die umgebende Zehenhaut durch die Infektion mit Bakterien zerstört wird. In einigen Fällen können Hautzellen absterben, wodurch Bereiche der Bindungen beeinträchtigt und anfälliger für das Eindringen von Bakterien und Keimen in tiefere Hautschichten werden. In sehr seltenen Fällen kann die Infektion so tief werden, dass sie Knochengewebe und Blutzellen infizieren kann.

Eingewachsene Zehennägel sind häufige Fußerkrankungen, die normalerweise nicht schwerwiegend sind und keine Gesundheitsgefährdung darstellen, wenn sie unverzüglich behandelt werden. Wenn die Nägel infiziert werden, ist eine sofortige Behandlung zu Hause oder eine professionelle Pflege erforderlich. Unbehandelte infizierte Nägel können bei Diabetikern oder Patienten mit geschwächtem Immunsystem zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen.

Diese Nägel können die Lebensqualität beeinträchtigen, indem sie es schwierig und unangenehm machen, sich auf den Füßen zu bewegen. Die Behandlung wird teurer und invasiver, je weiter verbreitet und schwerer die Infektion wird.

Daher kann der Artikel über “Das Fingernagelproblem lebend im Feind” nützlich sein und ich danke Ihnen für Ihren Besuch auf unserer Website.

Quellbild von www.google.com

Das Fingernagelproblem wächst im Inneren

Die Ursachen eingewachsener Zehennägel

Eingewachsene Zehennägel. Sie haben von ihnen gehört und kennen ein paar Freunde und Familienmitglieder, die einen hatten. Sie sind ein ziemlich häufiges Fußproblem, das in den meisten Fällen leicht zu behandeln ist. So harmlos sie auch erscheinen mögen, sie können für bestimmte Menschen mit anderen Gesundheitsproblemen wie Diabetes zu ernsthaften Gesundheitsproblemen werden. Sie können sich auch infizieren, wenn sie nicht behandelt werden, was möglicherweise qualvolle Schmerzen und möglicherweise irreparable Schäden am Zeh verursacht. In einigen Fällen muss der Nagel selbst entfernt werden.

ADD YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *